Lebensverlängerung:



Vitamine zur Erfüllung des letzten Traums, das wäre etwas zu einfach, aber was einfach ist, muß nicht unbedingt falsch sein.


Vitamin C scheint im Alterungsprozeß eine größere Rolle zu spielen als bisher angenommen.

In einer großangelegten Studie der Universität Berkeley/Kalifornien wurde zum ersten Mal die Funktion des Vitamin C's im menschlichen Organismus ausführlich untersucht.


Damit wird auch ein Forscher bestätigt, der sich sein Leben lang den Vitaminen gewidmet hat. Professor Linus Pauling, zweifacher Nobelpreisträger, wurde von seinen Kollegen stets belächelt. Er propagiert, daß man mit den Vitamin C-Gaben schon im Kindesalter beginnen, und diese bis ins hohe Alter fortsetzen sollte.


Nach seiner Theorie müssen wir alle eine Lücke schließen, die im Laufe der Evolution entstanden ist.

Er hat sich mit Vitamin C über 25 Jahre beschäftigt und ist sich sicher, daß wir länger leben könnten, wenn wir die optimale Menge an Vitamin C aufnehmen würden.


Wir könnten dann 25 oder sogar 30 Jahre länger leben. Die durchschnittliche Lebenserwartung wird sich dann auf 100 oder 110 Jahre erhöhen.

Darauf müssen wir nicht länger warten, wir können das heute schon haben.

 

Auf einem späteren Kongreß für Gerontologie (Lehre vom Alter) wurde im Abschlußvortrag durch einen Forscher betätigt, indem er sagte, daß viele Zweige der heutigen Altersforschung darauf hinausliefen, daß Professor Linus Pauling wahrscheinlich doch Recht behalten wird.

 

<< zurück zu Wissen

 

<< zurück zu Geriatrie