O R T H O P Ä D I E - (KNOCHEN - MUSKELN - SEHNEN - GELENKE)

Die Orthopädie beschäftigt sich mit allen Belangen und Erkrankungen des Muskel- Knochen und Geleksapparates inklusive der Sehnen. griechisch: orthos (= aufrecht), paidon (= Kind)

Orthopädie

Die Orthopädie beschäftigt sich mit allen Belangen und Erkrankungen des Muskel- Knochen und Geleksapparates inklusive der Sehnen.

 

Wer sich allzu oft bückt, fängt an, krumm zu gehen und zu denken.
             (Serbisches Sprichwort)

 

 



Ein Erwachsener hat ungefähr 112 Knochen. Die Hälfte davon bilden unser Bewegungsgerüst.  Darüber hinaus besitzt der menschliche Körper 360 Gelenke und 639 Muskeln.

Bei einem einzigen Schritt werden ca. 63 Knochen bewegt, bei einem Achselzucken ca. 64 und beim Kopfnicken ca. 22.



Da ist es kein Wunder, wenn schnell einmal dieses oder jenes schmerzt, besonders in unserer bewegungsarmen, vom Sitzen geprägten, Zeit.

 

Das Anliegen meiner Bemühungen zielt darauf hinaus, eine Behandlung von Knochen-

Muskel- und Gelenksleiden mit konservativen naturheilkundlichen Therapieansätzen schonend und schnell zu vollziehen und unnötige Operationen zu vermeiden. Dabei steht die akute Schmerzbehandlung in Vordergrund.

(siehe auch unter Rheumatologie)

 

Bewährt haben sich dabei die Akupunktur, die Neuraltherapie, die Homöopathie, die Pflanzenheilkunde, die Chiropraktik und die Ozon-Eigenblutbehandlung. Ferner auch Schröpfen und Baunscheidtieren.

 

Behandlungsbeispiele:

  • Achillessehnenschmerzen

  • Arthritis (Gelenkentzündungen)

  • Arthrosen (Gelenkabnutzung)

  • Bandscheibenbeschwerden

  • Bindegewebsschwäche

  • Cerviklasyndrom (Nackenschmerzen)

  • Dupuytrensche Beugekontraktur (schnappender Finger)

  • Epicondylitis (Tennis-Ellenbogen)

  • Fersensporn

  • Fibromyalgie

  • Ischialgie (Ischiasschmerzen)

  • Karpaltunnelsyndrom

  • Kreuzschmerzen (Lumbalgie)

  • Lähmungen nach Schlaganfall

  • Lumbalgie (Hexenschuß)

  • Metatarsalgie (Vorfußschmerzen)

  • Multiple Sklerose

  • Myalgien (Muskelschmerzen)

  • Myogelosen (Muskelverhärtungen)

  • PCP (Polyarthritis)

  • Rheumatische Erkrankungen (Weichteile und Knochen)

  • Schulter-Arm-Syndrom

  • Spondylitis ankylosans (Morbus Bechterew)

  • Osteoporose (Knochenentkalkung)

  • Überbein (Exostose)

  • Verrenkungen und Verstauchungen

  • Wirbelsäulenleiden (HWS-, BWS-, LWS-Syndrom)